Tipps für ....

... die Reisezeit

Rügen, die Sonneninsel, hat im Sommer eine lebendige Hauptsaison für Badegäste. Die Insel mit ihrem ganz eigenen, oft gutem Wetter lohnt aber auch in den übrigen Jahreszeiten einen Besuch: Zu Weihnachten und Neujahr ein schöner Ruhepol für Wetterfeste. Im Frühjahr frische Luft für Pollenallergiker. Anemonen in den Buchenwäldern, bunte Wiesen in den Zickerschen Bergen, gelbe Rapsfelder auf weiten Flächen, in Moritzdorf Orchideen, in Putbus erst die Bärlauchblüte, dann die Rosenpracht... Von Spätsommer bis Spätherbst besonders klare Luft für ruhige Wanderungen und Radtouren, das bunte Herbstlaub in den Wäldern, weite Blicke, probieren Sie es einmal aus!


... den bequemen Urlauber

Die Wohnung ist bequem: Alles ebenerdig, keine Stufen und Treppen. Für einen hellen Platz zum Lesen, Ausruhen usw. wählen Sie zwischen dem Wohnzimmer, dem Wintergarten und der sonnigen Terrasse. Ein paar Schritte vors Haus und Sie stehen am Ufer des Neuensiener Sees mit einem schönen Blick in die Landschaft, abends mit Sonnenuntergang über der Granitz. Frühstücksbrötchen gibt es beim Bäcker im Nachbarhaus. Ein kurzer Spaziergang ins Dorf und Sie erreichen verschiedene Lokale und das Naturschutzgebiet Neuensiener See (Fernglas nicht vergessen, Seeadlerrevier!). Der mit Kurkarte kostenlose Ortsbus bringt Sie zur Seebrücke und zum Kleinbahnhof in Sellin, die Haltestelle ist vor dem Haus.


... den Wanderer

Seedorf ist ein sehr guter Ausgangspunkt für Spaziergänge und Wanderungen durch den landschaftlich abwechslungsreichen und interessanten Südosten Rügens.

Sie können direkt vom Haus aus losgehen: Einfache Spaziergänge führen um den Neuen-siener See, auf den "Hohen Berg" mit Rundum-Panoramablick oder auf einem Uferpfad entlang der Bucht Having nach Moritzdorf. Sie können daraus beliebig lange Wanderungen machen: Vom Neuensiener See weiter durch eine alte Allee in die Granitz oder über die Felder an den Rügischen Bodden oder in Moritzdorf mit dem Fährboot übersetzen und dann weiter nach Baabe oder Mönchgut. Auch die Zickerschen Berge mit ihrer einmaligen Landschaft sind von Seedorf aus schnell erreicht.

Ein paar persönliche Wandervorschläge von uns finden Sie in der Ferienwohnung.


... den Radfahrer

Seedorf ist ein idealer Ausgangspunkt für Fahrradtouren im Südosten der Insel: Auf ruhigen Wegen erreichen Sie nach etwa 5 km Sellin und kurz danach Baabe. Von dort aus führen Radtouren durch Mönchgut, z. B. über die von Wasser umgebene Landzunge zum NSG Reddevitzer Höft oder entlang dem Großen Strand nach Groß Zicker. Richtung Westen kann man durch die Felder am Rügischen Bodden entlang bis Lauterbach und Putbus radeln, unterwegs gibt es Badestellen. Richtung Norden ist schnell die Granitz erreicht, durch die ein Radweg nach Binz führt. Von dort bietet sich eine schöne Radtour auf ruhigen Wegen bis nach Putbus an. Putbus als Ausgangsort einer Radtour ins weitere Umland ist von Sellin-Ost aus gut mit der Dampfkleinbahn, die auch Fahrräder mitnimmt, zu erreichen.

In der Ferienwohnung finden Sie ein paar persönliche Radtourenvorschläge von uns.

Fahrradverleih im Nachbarhaus.


... den Badegast

Der Badestrand von Sellin ist etwa 5 km entfernt und gut mit dem Fahrrad oder dem kostenlosen Ortsbus zu erreichen, natürlich auch mit dem eigenen Auto. Die Strände von Baabe und Göhren schließen sich nahtlos an. Wer von Sellin bis Baabe oder Göhren am Strand entlang wandert, kann mit der Dampfkleinbahn wieder zurück fahren.

Die täglich geöffnete Bade- und Saunalandschaft "Ahoi Rügen" in Sellin ist auf demselben Wege schnell erreicht, dort Großparkplatz.